Spenden

Katzennetzwerk e.V. KSK Düsseldorf
Konto: 2082774 • BLZ: 30150200
SWIFT-BIC: WELADED1KSD
IBAN: DE29301502000002082774
Aktuelle Seite: HomeWirVerein

Katzennetzwerk e.V.

Der Ursprung des Katzennetzwerks liegt bei Katzenliebhabern, die mehr im Sinn hatten, als nur das Glück ihrer eigenen Fellnasen. Sie engagierten sich zunächst in verschiedenen Foren und versuchten, privat so vielen Miezen wie möglich das Leben ein bisschen lebenswerter zu gestalten.

Schnell kam die Idee auf, eine gemeinsame Plattform zu schaffen, die Privatpersonen, aber auch Vereinen, bessere Kommunikationsmöglichkeiten und einen Platz zum Austausch bieten sollte. Dabei sollte auch der Gedanke, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu vertiefen, nicht zu kurz kommen. Das war die Geburtsstunde des Katzennetzwerks!

Sehr zu unserer Freude, wächst und gedeiht das Katzennetzwerk seitdem. Im Jahr 2012 zählte die Webseite 150.000 Besucher!

Die „Spezialität“ des Katzennetzwerks sind hierbei nicht „Prestige“-Projekte, sondern vor allem schnelle, unbürokratische Hilfe für verzwickte Situationen einzelner, regionaler Tierschützer oder Tierschutzorganistionen. Hierbei kann es – je nach Situation – um finanzielle Unterstützung durch das Sammeln von Spenden, die Übernahme von Tieren in die Obhut des Katzennetzwerks, Hilfe bei Vermittlung oder auch direkt vor Ort (z.B. bei einer privaten Futterstelle) gehen. Das Katzennetzwerk hilft aber auch jederzeit bei Fragen zu Verhalten und Ernährung. Was wir immer unterstützten, weil uns das ein ganz besonderes Herzensanliegen ist, sind Kastrationsaktionen.

Um in der Lage zu sein, noch mehr für unsere Schützlinge tun zu können, war der nächste Schritt reine Formsache: die Gründung des Katzennetzwerk e.V.

Seit Anfang November 2012 ist das Katzennetzwerk mit allem Drum und Dran ein eingetragener Verein. Dabei ist es uns wichtig, dass kein Hilfesuchender Mitglied werden muss, aber bei einem Mitgliedsbeitrag von 12 Euro im Jahr freuen wir uns natürlich, wenn ihr uns helft, Katzen zu helfen.

banner knw01
Einer unserer ersten Werbebanner - noch aus der "Sie"-Zeit...

Was macht das Katzennetzwerk denn mit Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Erlösen aus dem Shop?

  • Verminderung des Elends von Streunerkatzen.
    Dabei ist es zunächst oberstes Ziel Streunerkatzen zu kastrieren, um die halbjährlich einsetzende  Kittenschwemme in den Griff zu bekommen. Dabei werden die gefangenen Tiere selbstverständlich, wie auch oftmals nötig, medizinisch versorgt (Parasiten, Schnupfen etc). Zudem kümmern wir uns darum, dass für die Tiere geeignete Futterstellen eingerichtet werden oder wenn möglich relativ zutrauliche Tiere ein schönes neues Zuhause bekommen.
  • Unterstützung von Tierschützern und Tierschutzorgas.

    Mit uns vernetzte Tierschutzorganisationen unterstützen wir vornehmlich bei der Arbeit im Hintergrund. Das heißt, wir helfen bei der Vermittlung oder auch beim Spendensammeln, ab und zu übernehmen wir auch Tiere, wenn die Organisation gerade mal wieder mit Arbeit und Aufwänden "bombardiert" wird.
    Regional aktive Tierschützer, die uns um Hilfe bitten, unterstützen wir mit unbürokratischer finanzieller Soforthilfe, Spendensammelaktionen, Vermittlungshilfen, etc. – wir stellen auch Pflegestellen zur Verfügung, übernehmen Katzen in unsere Obhut und unterstützen direkt vor Ort, sofern sich Katzennetzwerker in der Nähe befinden.

    Kurzum: Wir versuchen möglichst viel "Verwaltungsarbeit" abzunehmen, so dass sich der Tierschützer vor Ort intensiv um die Probleme kümmern kann.

    Hilfe bekommen? Hier klicken...
  • Unterstützung der Pflegestellen

    Oftmals ist es nötig Katzen auf einer Pflegestelle unterzubringen. Das kann zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen notwendig sein, aber auch um sie an den Umgang mit Menschen zu gewöhnen. Einige unserer Mitglieder haben zwar Zeit, Platz und Erfahrung im Umgang mit Katzen, können aber neben ihren eigenen Fellnasen keine Tierarztkosten für weitere Tiere übernehmen. Auch hier unterstützt das Katzennetzwerk, und ermöglicht somit vielen Samtpfoten einen guten Start in ein neues Leben.

    Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich beim Katzennetzwerk, um jede noch so kleine Spende denen zukommen zu lassen, die sie brauchen! Wenn Du auch helfen willst, Katzen zu helfen, haben wir hier ein paar Unterstützungsmöglichkeiten zusammengestellt.

    Aktiv helfen? Hier klicken...

Das Katzennetzwerk betreibt pro-aktiven Tierschutz, das heißt, wir wollen Menschen direkt ansprechen, und kein anonymer Verein sein. Wir wollen, dass Menschen aufmerksamer auf die Probleme von Katzen achten. Was wir tun, ist stets transparent und erklärbar – es gibt kein „Gemauschel“ im Hintergrund, wie es leider bei vielen Tierschutzorganisationen der Fall ist.

Wir sehen uns – wie der Name schon sagt – als Netzwerk. Ohne den Zusammenhalt aller Maschen des Netzes, ginge der Sinn – Katzen zu helfen – verloren. Wir freuen uns daher auch über jede neue Masche, die zu diesem Netz hinzukommt, denn jeder kann helfen, und sei es auch nur im Kleinen. Daher nochmals die Bitte: Wir helfen Katzen, helft mit!

Helfen ohne großen Aufwand? Hier klicken...

 

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,
dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste.
(Theodor Heuss)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 10. Juli 2013 08:49

Gutscheinaffe - Weltkatzentag

Eure Meinung über KNW...

Mit Euch haben wir Menschen kennengelernt, die nicht aufgeben, an das Gute im Menschen zu glauben - und die so manches kleine Wunder wahr gemacht haben.
Dafür sagen wir DANKE und wünschen Euch, dass Ihr weiterhin die Kraft, die Zeit und auch die Nerven dafür haben werdet!

- Ina und Hape

Bild der Woche

Chili Das Bild in groß?
Andere, tolle Bilder?
Zu den Miezen>>>
Auch mitmachen?
Meld' Dich an!
Zur Registrierung>>>

Wusstest Du schon...

Katzennetzwerk - Wussten Sie schon... ...dass die Geschlechtsreife einer Katze bereits im Alter von vier bis fünf Monaten eintreten kann? Hilf' mit, Katzen zu helfen! Thema Frühkastration!  (externer Link)

Gut zitiert...

Katzenzitat der Woche"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste."
(Theodor Heuss)
Mehr Zitate>>>

Zum Seitenanfang