Spenden

Katzennetzwerk e.V. KSK Düsseldorf
Konto: 2082774 • BLZ: 30150200
SWIFT-BIC: WELADED1KSD
IBAN: DE29301502000002082774
Aktuelle Seite: HomeGeschichtenVon PflegekatzenMr. Nobody, Benedikt oder doch Moritz?

Bestellen und helfen

Einfach zukünftig Eure Einkäufe bei dem jeweiligen Versandhaus über die folgenden Links tätigen und Ihr unterstützt die Katzen, denen das Katzennetzwerk hilft - ohne, dass es Euch etwas kostet!

Wir verzichten absichtlich auf Banner, um nicht von dem eigentlichen Thema abzulenken: Katzen helfen!

Mr. Nobody, Benedikt oder doch Moritz?

Moin Mädels...

Tja, was soll ich sagen.
Meine holde Frau und ich waren vorhin noch schnell im hiesigen Baumarkt. Eine Birne am Hauptscheinwerfer ist im Eimer und ich schimpfe immer über die Einaugen - also mit gutem Beispiel voran und gleich ersetzen.
Leider hatten wir nicht bedacht, dass es heute 20 Prozent auf alles gibt - ich sag Euch die Menschenmassen.
Naja, da ich aber meinem alten Herrn noch ein Kreuzworträtselheftchen für das Kkh mitbringen wollte, bissen wir uns durch.
An der Kasse klingelte mein Handy - ein guter Freund von uns. Ich bin aber nicht ran, es war einfach zu viel los und ich war genervt. Kurz danach sind wir noch in Krankenhaus und ich habe zurückgerufen.

"Mir ist eine Katze zugelaufen..."

Unsere Freundin war mit ihrem Hund im Wald spazieren und hörte es sehr kläglich miauen.
Sie sah eine dunkelrote Katze auf einem Baum sitzen. Sie sprang runter, ging auf unsere Freundin zu.
Sie sprach mit der Katze, kraulte sie. Als sie wieder gehen wollte, lief die Katze ihr nach, bis an den Waldrand - mehrere hundert Meter und weiter bis an die Straße.
Unsere Freundin sprach nochmal mit der Katze, ging in die Hocke und da sprang die Pelzkugel bei ihr auf den Schoss. Danach lief sie die letzten Meter mit ins Haus der Schwiegermutter.
Auf dem Weg dorthin fragte sie noch die Leute, die sie sah, ob sie den Kater kennen würden - Fehlanzeige.

Schwiegermutter allergisch, Freund allergisch - was macht man da? Genau, uns anrufen.
Tja und so sind wir nach dem Krankenhausbesuch nochmal losgefahren, um die rote Katze zu begutachten und abzuholen.
Ein Kater - keine Verletzungen, kein Chip, kein Tattoo, kastriert, keine Milben, keine Flöhe, Fell recht gut in Schuss, deutlich zu wenig auf den Rippen - man spürt jeden Wirbel. Das dichte Fell lässt ihn propper aussehen, ist er aber nicht!

Tja und jetzt sitzt er in unserem zweiten Ankommzimmer. Im anderen ist ja Jolie.
Morgen gehen wir zum Tierarzt, lassen checken ob vielleicht doch ein Chip zu finden ist, telefonieren die Tierärzte und Tierheime ab, machen Aushänge - mal sehen. Heute Abend checken wir noch TASSO und so.
So wie sich der Mann verhält, hatte er ein Zuhause, war aber wohl die letzte Zeit draußen...

Momentan bekommt r noch keinen Namen - also Mr. Nobody. Wenn er aber nicht vermisst wird, dann nennen wir ihn Benedikt. Nein, nicht wir sind nicht gläubig aber heute hat Benedikt Namenstag und in Anbetracht der gestrigen Ankündigungen, fanden wir das lustig...

Hier zwei Schnappschüsse:

KNW - BenediktErst mal das Nassfutter links machen...

mr-nobody 02
...um dann auch noch TroFu zu fressen!

Keine Angst, es gibt deutlich mehr NaFu als TroFu...

Wir werden berichten!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 05. Juni 2013 12:14

Gutscheinaffe - Weltkatzentag

Wusstest Du schon...

Katzennetzwerk - Wussten Sie schon... ...dass die Geschlechtsreife einer Katze bereits im Alter von vier bis fünf Monaten eintreten kann? Hilf' mit, Katzen zu helfen! Thema Frühkastration!  (externer Link)

Gut zitiert...

Katzenzitat der Woche"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste."
(Theodor Heuss)
Mehr Zitate>>>

Zum Seitenanfang